• В г. Астане 17 сентября состоялось освящение кафедрального храма Евангелическо-лютеранской церкви Республики Казахстан.
  • Дорогие друзья! Мы рады представить Вам новый проект Ассоциации общественных объединений немцев Казахстана – первую книгу цикла библиографических и художественно-библиографических книг «Известные немцы Казахстана» «Герольд Бельгер: Такая выпала стезя». | Liebe Freunde, wir freuen uns Ihnen das neue Projekt der Assoziation der Deutschen Kasachstans und zwar das erste Online-Buch des bibliographischen Zyklus „Hervorragende Deutsche Kasachstans“ „Herold Belger: Ein solcher Weg ist gefallen“
  • В Таразе прошел Международный лингвистический лагерь «Zeitmaschine».
  • Клуб немецкой молодёжи «Vorwärts» представил Казахстан на летнем лингвистическом лагере «Bunter Basar», организованном Народным Советом немцев Кыргызской Республики.
  • В пансионате «Жумбактас» (Боровое) прошел молодежный лингвистический лагерь «Der deutsche Campingplatz».
  • Президент Республики Татарстан Рустам Минниханов в рамках рабочей поездки в Алматинскую область посетил экокемпинг «Таубулак».
  • В Немецком доме г. Алматы минутой молчания почтили память невинно осужденных, погибших в трудармии и застенках НКВД советских немцев. Встречу для очевидцев тех страшных событий и их потомков организовало Алматинское культурно-этническое общество немцев «Возрождение».
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/cache/3/9395f09e3dd2f8b324ecd147a040881d.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/cache/3/9395f09e3dd2f8b324ecd147a040881d.jpg'

Charakterliche Zusammenfassung von Jacob Fischer

Jacob Fischer wurde am 14.08.1955 in dem deutschen Dorf Tobolin in der Region Südkasachstans geboren. 1972-1977 studierte er Geschichte in der Universität von Shymkent, wechselte dann 1978 an das Institut für Fremdsprachen in Almaty bis 1981. Von 1982 – 1991 war Jacob Fischer stellvertretender Direktor des Deutschen Theaters in Temirtau.
Jacob Fischer war Initiator des ersten Festivals für Kultur der Deutschen in der Nachkriegs – Sowjetunion. Dieses Festival fand 1988 in Temirtau statt und war ein wichtiges und spannendes Ereignis im Leben der sowjetischen Deutsche. Nach diesem Ereignis organisierte Jacob Fischer ein weiteres Mal das Festival der deutschen Kultur, diesmal mit dem Standort Almaty im Jahre 1990. 1991 zog Jacob Fischer nach Deutschland.
Im Jahr 1992 ist Fischer Referent für Öffentlichkeitsarbeit der Verbände der Deutschen aus Russland. In Zusammenarbeit mit Josef Schleicher gibt es seit 1993 in verschiedenen Teilen Deutschlands Ausstellungen mit dem Namen „Menschen auf ihren Wegen“. Diese Ausstellung erzählt die Geschichte der Russlanddeutschen und deren Leben. Die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland veröffentlichte zwei CDs mit Liedern der Russlanddeutschen. Diese wurde mit Hilfe von Jacob Fischer und Katharina Riesling erstellt. Katharina Riesling ist in Schambul in Kasachstan geboren und ist Theaterschauspielerin in Temirtau.

übersezt von Katharina J. Hermann

Яндекс.Метрика